ÜBER FEINES KORN

Ein FEINES KORN ist Bestandteil: "der Struktur eines entwickelten Silberbildes in der fotografischen Schicht" eines Fotopapiers bzw. Films. Diese Struktur wird als KÖRNIGKEIT bezeichnet. "Bei starken Vergrößerungen macht sie sich oft in Form von Ballungen der Silberkristalle unangenehm bemerkbar. Die KÖRNIGKEIT steht in direkter Beziehung zur Allgemeinempfindlichkeit und ist um so gröber, je lichtempfindlicher eine Schicht ist." Ein FEINES KORN ist somit die Basis einer feinen Struktur, die auch bei Vergrößerungen noch geschlossen erscheint. "Belichtung und Entwicklung haben einen wesentlichen Einfluß auf die KÖRNIGKEIT."

(Quelle: Weber, Ernst A.: Foto Praktikum, Heering-Verlag GmbH, 1967, Seebruck am Chiemsee)

 

Christoph Gläser

Jahrgang 1974

lebt mit seiner Familie in Hamburg

arbeitet als Sozialpädagoge in einer Beratungsstelle für Familien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Bastian Moeller